Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

HSG Rhumetal – Jugend - im Dezember 2011

Kurz vor Weihnachten ist es auch im Jugendbereich angebracht schon einmal ein kleines Fazit zu ziehen. Wo läuft es gut und wo ist noch Verbeßerungpotential zu sehen.

Die Mannschaft von Günter Hake, die wC, kann ein sehr positives Fazit ihrer ersten Saison in der Landesliga ziehen. Mit Tabellenplatz 5 kann man zum jetzigen Zeitpunkt mehr als zufrieden sein. Die Mannschaft überzeugt gerade in Heimspielen. In der Burgberghalle hat die Mannschaft 4 ihrer bisherigen 5 Heimspiele gewonnen. Auswärts wartet die Mannschaft allerdings immer noch auf ein Erfolgserlebnis. Platz 4 und die damit verbundene direkte Qualifikation liegt allerdings in weiter Ferne, da die Mannschaften aus Münden, Edemißen, Peine und Weyhausen zu stark und punktemäßig schon zu weit weg sind.

Im Bereich wD fällt das Fazit bisher weniger positiv aus. Kerstin Bertram und Dirk Lorscheider mußten eine Mannschaft vom Spielbetrieb abemelden. Mit 4:10 Punkten liegt die Mannschaft zudem auch am unteren Ende der Tabelle. Hier hatte man sich sicherlich mehr erhofft. Der weitere Saisonverlauf bleibt hier abzuwarten, ob sich nicht doch noch Erfolgserlebniße enstellen. Die wE hat in dieser Saison nicht den Sprung in die Regionsliga geschafft. In der Regionsklaße scheint die Mannschaft allerdings gut aufgehoben zu sein. Mit 5.3 Punkten belegt die Mannschaft zurzeit den 2. Platz hinter der führenden Mannschaft aus Geismar.

Um die Meisterschaft spielt die Mannschaft der männlichen A-Jugend mit. Lediglich einmal mußte sich die Mannschaft von Stephan Albrecht und Charly Gobrecht in der Hinrunde geschlagen geben und liegt momentan gleich auf mit der HSG Pleße-Hardenberg auf Platz 2. Die Pleßer haben lediglich 10 Tore mehr geworfen.

Auch die mB spielt um die ersten 4 Plätze, die zur direkten Qualifikation erreicht werden müßen, mit. In den letzten Spielen mußte das Team von Stefan Albrecht allerdings etwas Federn laßen und muß aufpaßen, daß der Anschluß an die vorderen Plätze nicht verloren geht.

Frank Scheidemanns C 1 kommt in der Landesliga nicht so richtig in Tritt. Lediglich ein Sieg konnte man zum bisherigen Zeitpunkt verbuchen. Ein wenig mehr hatte man sich schon vorgestellt. Hier muß noch etwas getan werden, damit am Ende der Saison ein positives fazit gezogen werden kann.

Die 2. Mannschaft im C-Jugendbereich, von Mathias Zänger, zahlt immer noch Lehrgeld und muß weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis warten. Im Spiel gegen Adelebsen soll es soweit sein. Im Duell der Kellerkinder hofft die Mannschaft um Niklas Kellner, den ersten Sieg erringen zu können. Im Bereich D-Jugend, spielt die Mannschaft von Eckhard und Lena Zimmerman in der Regionsklaße in der oberen Hälfte der Tabelle mit. 3 Punkte liegt man hinter dem Tabellenführer aus Spanbeck/Billingshausen. Gegen diesen gegener mußte man im Heimspiel auch die bisher einzige Niederlage einstecken (12:15).

Auch die Mannschaft von Sylke Lillie, die mE, spielt in diesem Jahr in der Regionsklaße. Souverän führt man hier mit 8:0 Punkten die Tabelle an. Wäre der Mannschaft zu wünschen, wenn Sie dieses positive Zwischenfazit auch bis an das Ende der Saison transportieren könnte. Ach ja unsere kleinsten wollen wir nicht vergeßen. In Katlenburg werden Kinder ab dem Kindergartenalter von Carmen Friedrichs und Kerstin Zänger jeweils mittwochs von 16:30 – 17:30 Uhr spielerisch betreut. In unregelmäßigen Abständen nehmen die Minis an Spielfesten teil. Werden die Kinder größer, gehen sie nach Lindau zu Elke Strahlke und Angelika Diedrichs bevor sie dann auf große Tore in der E-Jugend spielen. über Zuschauer in der Burgberghalle freuen sich natürlich alle Nachwuchsteams.

Wer weitere Informationen haben will kann auch unter www.hsg-rhumetal.de nachschauen.

Mathias Zänger

top