Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

HSG Rhumetal II -- HSG OHA 24:17 (13:9)
HSG: Michaela Friedrichs; Louisa Heidelberg 1, Sandra Wertheim-Ronge 1, Lea Ehbrecht 1, Mareike Wills, Melanie Rode 2, Sabine Lüdecke, Lara Jordan, Anja Bethe 2, Katharina Heise 1, Alex Ehrlich 10, Larissa Böning 4, Verena Lindner 2

Das dritte Heimspiel in der "englischen" Woche bescherte uns die Drittliga Reserve der HSG OHA als Gegner in der Burgberghalle. Ohne 5 Stammspielerinnen mussten wir das Spiel gegen den Vorletzten bestreiten. Tanja Bünger, Julia Deppe und Steffi Fahlbusch fehlten aus privaten Gründen, Sabine Kreitz verletzte sich ja am Donnerstag, Lara Jordan machte sich zwar mit warm, sollte aber nur im Notfall zum Einsatz kommen. Als Aushilfe standen die Spielerinnen zur Verfügung, die im Moment nicht in der Ersten zum Einsatz kommen. Melli Rode, im Moment eigentlich Aushilfstorfrau in der Zweiten wurde als zweite Kreisläuferin und Abwehrchefin eingesetzt und machte ihre Sache ordentlich. Von Beginn an zeigten wir, wer Herr im Haus ist und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Die ungewohnte Besetzung fand schnell ins Spiel. Leider kam nach ca. 15 Minute ein Bruch ins Spiel und die Harzerinnen konnten ausgleichen. Doch nach einer Auszeit rissen sich meine Spielerinnen wieder zusammen und wir gingen mit vier Toren Führung in die Kabinen. Nach der Halbzeit gaben wir noch einmal richtig Gas und bauten die Führung auf 8 Tore aus. Wir wechselten durch, darunter litt ein bisschen der Spielfluss, aber OHA kam nie näher als auf sechs Tore heran.



Sascha Friedrichs

top