Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

2. Damen
Kantersieg beim Aufsteiger

HSG Plesse-Hardenberg 2 -- HSG Rhumetal 2 15:32 (4:14)
HSG: Michaela Friedrichs, Denise Sindram; Anja Bethe 3, Alexandra Ehrlich 8, Julia Deppe 6, Tanja Bünger 7, Steffi Fahlbusch 1, Lara Jordan 2, Sabine Kreitz 1, Sabine Lüdecke 2, Sandra Wertheim-Ronge 1, Lea Ehbrecht, Louisa Heidelberg 1

Im ersten Spiel des neuen Jahres mussten wir beim Aufsteiger von der Spielgemeinschaft unter den Burgen antreten. Die Mannschaft von der HSG Plesse-Hardenberg ist eine sehr junge Mannschaft, die das erste Jahr in der Regionsoberliga spielt. Wir stellten uns auf ein schnelles Spiel ein, denn auch wir wollten aufs Tempo drücken. Ich hatte an meine Mannschaft appelliert, das letzte Spiel im letzten Jahr gegen Duderstadt als Warnung zu nehmen und von Anfang an konzentriert zur Sache zu gehen. Diese Mahnung nahm die Mannschaft auch sehr ernst und ging schnell mit 3:0 in Führung. Aus einer sehr sicheren Abwehr liefern wir immer wieder Gegenstöße über die 1. und 2. Welle. Plesse kam eigentlich nicht zum Tempospiel, da sie immer wieder Gegentore kassierten. Über eine 8:1 Führung ging es mit 14:4 in die Pause. Hervorzuheben ist hierbei, dass wir bereits munter durchwechselten, alle Spielerinnen schon recht viele Anteile hatte, es aber keinen Bruch in unserem Spiel gab. Nach der Halbzeit wurden wir in der Abwehr etwas nachlässiger, da einige Spielerinnen zu schnell in den Gegenstoß wollten. Das konnte Plesse zu 11 Toren in Halbzeit 2 nutzen. Im Gegenzug muss man aber sagen, dass unser Angriff weiter auf Hochtouren lief und wir in der 2. Hälfte unsererseits unser Torquote noch einmal auf 18 steigern konnten. Alles in allem muss man sagen, das es auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg war.
Am 24.01.15 müssen wir jetzt zur Reserve der HG Rosdorf-Grone, die sicherlich wesentlich mehr Widerstand leisten werden und uns sicherlich viel mehr fordern werden, als dieser Gegner.

Sascha Friedrichs

 

top