Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

1. Damen

SC Dransfeld - HSG Rhumetal 1. Damen 23:26 (10:13)

HSG: Daniela Kieslich, Jenny Uhl; Anna Rentzsch 2, Katharina Heise, Anna-Lena Eichenberger 1, Mauela Dix 6, Julia Spangenberg 2, Annika Gerke 5, Katharina Thiele 2, Dorothea Speit 1, Phaku Bunyang, Anja Bethe 4, Charlotte Deppe, Alex Ehrlich 3


Nach einer turbulenten Woche, mussten wir zum Auswärtsspiel nach Dransfeld. Nach dem André das Traineramt im Laufe der Woche niedergelegt hatte, fuhr ich mit der Mannschaft zum Spiel. Wir konnten in der Woche nur ein gemeinsames Training mit der 2. Absolvieren. Leider mussten wir auch auf Lisa Hake, Verletzung und die anderen A-Jugendlichen verzichten, so dass wir den Kader mit Charlotte Deppe und den Nachwuchstalenten Alex Ehrlich und Anja Bethe aus der zweiten auffüllten. Die Tabellenkonstellation sah vor, das Dransfeld bei einem Sieg bis auf 2 Punkte an uns herangerückt wäre und wir wieder mitten im Abstiegskampf gewesen wären. Vor dem Spiel redete ich beruhigend auf die Mannschaft ein und stellte ihre Stärken heraus. Wir kamen super aus den Startlöchern und führten mit 4:1, leider hatte Dransfeld dann einen 5:0 Lauf und drehte das Spiel. Doch anders als in vielen vorangegangenen Spielen resignierte die Mannschaft nicht, sondern spielte einfach weiter. Gestützt auf gute Leistungen der beiden Torhüterinnen kämpften wir uns wieder ins Spiel und gingen mit einer drei Tore Führung in die Pause. Dransfeld stellte die Abwehr auf eine offensivere Variante um, von der wir uns aber nur Anfangs der zweiten Halbzeit beeindrucken ließen. Beim Stand von 17:17 konnte Dransfeld das letzte Mal ausgleichen. Danach übernahmen wir wieder das Kommando, jetzt zahlte sich die Erfahrung und Ruhe der beiden Routiniers aus der zweiten aus, die mit viel Cleverness lange Angriffe provozierten und immer wieder mit ihren Mitspielerinnen die Aufgaben in Kleingruppen lösten. Auch Annika Gerke zeigte sich sehr treffsicher und fightete wie der gesamte Rest der Mannschaft jetzt in der Abwehr um jeden Ball. Mit ein wenig Glück und viel Geschick brachten wir das erarbeitete über die Zeit. Jetzt haben wir 6 Punkte Vorsprung vor Dransfeld und sind fast aller Abstiegssorgen ledig. Wir benötigen aus den letzten 5 Spielen, denke ich noch 2 Punkte, um endgültig den Klassenerhalt zu sichern.



Sascha Friedrichs

top