Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

1. Damen

SG Zweidorf-Bortfeld -- HSG Rhumetal 38:28 (23:15)

HSG: Michaela Friedrichs, Daniela Kieslich; Anna Rentzsch, Katharina Heise, Anna-Lena Eichenberger 5, Manuela Dix 8, Julia Spangenberg 4, Katharina Thiele 1, Dorothea Speit 4, Phaku Bunyang 2, Julia Kliemann 3, Luana Kenga Masha 1

Das letzte Saisonspiel bescherte uns eine Auswärtsfahrt zum Tabellenführer nach Vechelde. Leider mussten wir die Fahrt ohne Jenny, Alina, Annika und Rosalie antreten. Für Jenny und Rosalie sprang Michaela im Tor ein. Im Feld gab Luana ihr Debut im Damenbereich. Katha und Anna gingen angeschlagen in das Spiel. Wir nahmen uns aber vor, den designierten Meister, so lange, wie möglich zu ärgern. In der ersten Halbzeit spielten beide Mannschaften mit offenen Visier und vernachlässigten die Abwehrarbeit. So kam es, dass unsere Torfrauen sich immer wieder allein den Gegenspielerinnen gegenüber sahen. Bis zur 25. Minute konnten wir gut mithalten und lagen nur mit 2 Toren hinten. Leider bekamen wir Cathrin Kelkert, die Kreisläuferin der SG, nicht in den Griff, sonst wäre zu diesem Zeitpunkt ein besseres Ergebnis drin gewesen. In den letzten Minuten vor der Halbzeit schlichen sich Unkonzentriertheiten in unser Spiel und wir hatten drei leichte Ballverluste in Unterzahl, die die SG sofort zu Gegentoren nutzte. Also gingen wir doch mit einem relativ hohen Rückstand in die Kabine. Ich appellierte an die Mannschaft jetzt nicht die Köpfe hängen zu lassen und weiterzuspielen. Es hätte durchaus passieren können, dass in dem Spiel alle Dämme brechen und uns Zweidorf richtig abschießt. Meine Mannschaft spielte aber wieder konzentrierter und hielt wieder besser dagegen. So konnten wir die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten und ließen Zweidorf nicht mehr weiter davonziehen. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Gastgeberinnen, die nach dem Spiel für ihre Meisterschaft geehrt wurden und in die Oberliga aufsteigen. Anzumerken bleibt noch, dass Manuela Dix in ihrem wohl letzten Spiel für die erste Damen im letzten Angriff das letzte Tor des Spiels warf.

Wir gehen jetzt in die wohlverdiente Sommerpause, bevor wir Mitte Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison starten. Die Mannschaft wird dann ein verändertes Gesicht haben, da neben Manu ja auch wahrscheinlich Annika Gerke ihre Schuhe an den berühmten Nagel hängen wird. Es gibt aber auch positives zu berichten, haben wir mit Janine Ellrott vom TV Jahn Duderstadt bereits eine junge sehr torgefährliche Spielerin für den Rückraum dazugewinnen können. Janine werden wir zu gegebenen Zeitpunkt dann näher vorstellen. Im personellen Bereich laufen die Planungen noch, sobald es hier etwas zu berichten gibt, werden wir das tun.



Sascha Friedrichs

top