Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

1. Damen

VfL Lehre - 1. Damen 19:20 (9:11)

HSG: Daniela Kieslich, Rosalie Röglin, Bianca Gloth; Katharina Heise, Anna Lena Eichenberger 5, Julia Spangenberg 3, Janine Ellrott, Alina Diedrich 2, Katrin Borchers 1, Doro Speit 2, Anna Rentzsch, Anja Heise 8, Carola Wahrhusen


In unserem nun ersten richtigen Spiel nach dem Rückzug vom VFB Fallersleben, erwartete uns ein Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus Lehre. Lehre ist eine sehr erfahrene, körperlich starke Mannschaft, die einige Spielerinnen mit Erfahrung aus höheren Spielklassen in ihren Reihen hat. Wir stellten uns gut auf die Spielweise der Lehrschen ein und wollten aus einer guten Deckung viele Gegenstösse laufen. Das gelang uns zum Anfang auch sehr gut und wir kamen gut ins Spiel. Lehre erzielte zwar den ersten Treffer, den wir aber gleich zum 4:2 für uns drehen konnten. In der 21. Minute erzielte Anja Heise mit ihrem vierten Treffer beim Stand von 5:10 erstmals eine fünf Tore Führung für uns. Leider vergaben wir bis zur Halbzeit noch einige hochkarätige Chancen, unter anderem 2 Siebenmeter, so dass wir eigentlich schon eine Vorentscheidung herbeiführen hätten können. So kam aber Lehre wieder auf und konnte auf 9:11 verkürzen. Nach der Halbzeit hielten wir den Vorsprung bis zum 12:15 in der 42. Minute. Leider schlichen sich aber immer mehr Unkonzentriertheiten in unser Spiel. Zum Glück stand unsere Abwehr weiter sicher und auch Torfrau Daniela bekam immer mehr Sicherheit in Ihre Aktionen. Im Angriff wurde unser Spiel leider zerfahrener und Lehre glich in der 53. Minute erstmals aus. Doch außer dem 16:16 gelang den Gastgeberinnen nicht die Führung. Denn jetzt packte Julia Spangenberg ihr Selbstvertrauen und ihre Wurfqualität aus und hämmerte den Ball förmlich zweimal in die gegnerischen Maschen. Anja Heise machte mit ihrem achten Treffer 70 Sekunden vor Schluss mit dem 18:20 alles klar. Lehre konnte zwar noch verkürzen, aber die Mannschaft brachte den Sieg sicher über die Runden.



Sascha Friedrichs

top