Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

2. Damen
Erste Niederlage nach 41 Spielen

HSG Rhumetal II - MTV Geismar II 25:28 (10:17)
HSG: Michaela Friedrichs, Denise Sindram; Claudia Schwarz 4, Lara Jordan 2, Anja Bethe, Tanja Bünger 9, Sabine Lüdecke 1, Sandra Wertheim-Ronge, Lea Ehbrecht Alexandra Ehrlich 7, Louisa Heidelberg, Charlotte Deppe 2

Nun ist es also passiert... Nach 41 Spielen ohne Niederlage unterlagen wir am vergangenen Sonntag gegen den neuen Tabellenführer aus Geismar mit 25:28. Das Spiel stand unter schlechten Voraussetzungen. Zu den beiden Langzeitverletzten Sabine und Steffi gesellte sich noch Julia Deppe, die im Skiurlaub weilte.

Das führte dazu, dass wir ohne etatmäßige Kreisläuferin antreten mussten. Ich überlegte mir eine Taktik mit einem 6:0 Angriff. Das funktionierte auch gut, wir erspielten uns gute Chancen, konnten diese aber leider nicht in Tore ummünzen. Geismar spielte mit viel Tempo und wir waren im Umschaltspiel an diesem Tag oft einen Schritt zu langsam, so dass Geismar in der ersten Hälfte bereits 7 Siebenmeter zugesprochen bekam, wobei der ein oder andere vorher wegen Schritten hätte nicht gepfiffen werden dürfen, dass soll aber nicht als Ausrede gelten. Bis zum 5:5 war das Spiel ausgeglichen, dann setzte sich Geismar auf 10:5 ab. Bis zur Pause bauten Sie diesen Vorsprung sogar noch auf 17:10 aus.

In der Kabine besprachen wir, alles zu vergessen, was bisher passiert war und eine Aufholjagd zu starten. Wir stellten die Abwehr um und kamen auch Tor um Tor heran. Beim Stand von 19:22 hatten wir die große Chance auf 2, bzw. 1 Tor zu verkürzen, aber leider nutzten wir unsere Chancen wieder nicht. Geismar zog wieder davon und uns fehlte jetzt einfach auch ein wenig die Kraft um noch einmal richtig dagegen zu halten. Wir schafften noch eine Ergebniskorrektur, aber am Ende war es ein verdienter Sieg der Gäste, die an diesem Tag, einfach auch cleverer als wir waren.



Sascha Friedrichs

top