Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

2. Damen

HSG: Michaela Friedrichs, Denise Sindram; Anja Bethe 4, Tanja Bünger 3, Claudia Schwarz 1, Julia Deppe 7, Sabine Lüdecke 1, Louisa Heidelberg, Sandra Wertheim-Ronge, Lea Ehbrecht 1, Charlotte Deppe 2, Alex Ehrlich 4

Im Spiel der beiden erfahrensten Mannschaften der Liga entwickelte sich ein zähes Match, mit einigen Nickligkeiten. In der ersten Halbzeit kamen wir wieder nicht zu unserem Spiel. Im Moment hakt es einfach an vielen Dingen. Hauptsächlich macht uns unsere schlechte Chancenverwertung Probleme. Wieder einmal vergaben wir einige gute Möglichkeiten, so dass Sudershausen das Spiel zumindest bis zur Halbzeit offen gestalten konnte. Nach der Halbzeit spielten wir konzentrierter in der Abwehr und hatten den eigentlich harmlosen Angriff besser im Griff. So kamen wir in der 43. Minute erstmals zu einer 4 Tore Führung (16:12). Diese bauten wir noch auf 18:12 aus. Die höchste Führung hatten wir beim 21:13 erzielt. In den letzten Minuten kehrte wieder der Schlendrian ein und Sudershausen konnte noch verkürzen. Der Sieg war aber nie in Gefahr.



Sascha Friedrichs

top