Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

2. Damen

HSG Plesse-Hardenberg II - HSG Rhumetal II 24:30 (10:16)

HSG: Michaela Friedrichs, Denise Sindram; Marie Behrens 2, Katharina Thiele 1, Claudia Schwarz 3, Anja Bethe 2, Sabine Lüdecke 1, Tanja Bünger 6, Sandra Wertheim-Ronge 2, Lea Ehbrecht, Charlotte Deppe 8, Alex Ehrlich 6


Ein verlegtes Spiel von Anfang September wollte es so, dass wir an diesem Freitagabend in der Nörtener Sporthalle gegen die Reserve der HSG Plesse antreten mussten. Wir hatten einen guten Start in das Spiel und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Leider vergaben wir bereits in dieser Phase einige gute Chancen, so dass auch eine höhere Führung möglich gewesen wäre.

Plesse hatte überhaupt keine seitwärtsbewegung in der Abwehr, so entstanden viele Lücken, die wir immer wieder zu durchbrüchen nutzen konnten.

So bauten wir unsere Führung kontinuierlich aus, da Plesse mit Maike Rombach auch nur eine gefährliche Angreiferin in seinen Reihen hatte. Zur Halbzeit hatten wir bereits eine 6 Tore Führung herausgeworfen. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Wir spielten konzentriert im Angriff und bauten unsere Führung weiter aus. Beim Stand von 21:11 hatten wir die höchste Führung erzielt und das Spiel war entschieden. Leider kam ein Bruch ins Spiel, sonst wäre ein höherer Sieg möglich gewesen. So konnte Plesse noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Ein Lob möchte ich an dieser Stelle mal an das junge Schiedsrichtergespann aus Geismar richten, dass sicherlich einige Fehler im Spiel hatte, aber keine Mannschaft benachteiligt hat.



Sascha Friedrichs

top