Turn- und Sportverein Eintracht Gillersheim e.V.   

Und dann waren noch...

die letzten Aktivitäten der Tennisabteilung. Wie auch in den vergangenen Jahren haben die Damen (Marita, Ellen, Nicole, Anja, Marianne, Kirsten, Sabine, Tanja und Renate) ein langes Wochenende verbracht. Von Northeim aus fuhren wir mit der DB nach Rotenburg an der Fulda. Pünktlich im Hotel angekommen wurden als erstes die Zimmer aufgesucht. Nach dem Begrüßungscocktail teilte uns der Reiseleiter die Termine für den nächsten Tag mit. Bei dem Rotenburger Schlemmerbuffet haben wir den Ablauf des Abends besprochen. Einige wollten sich noch ausruhen, andere in die Stadt gehen. Also ging es nach dem Essen in die Altstadt von Rotenburg. Da das Hotel günstig in der Innenstadt liegt, war der Weg nicht so weit. Auf dem Rundgang haben wir auch das Schloss von Rotenburg gesehen. In dem Schloss ist heute die Landesfinanzschule untergebracht. Geprägt ist Rotenburg von den vielen Holz- und Steinskulpturen sowie den Bronzefiguren, die in der ganzen Stadt zu sehen sind. Wieder im Hotel angekommen, haben wir uns alle in der Disco, die direkt im Hotel ist, getroffen. Die Getränke gab es alle für 1 EURO, Stimmung war super. Das Frühstücksbuffet am nächsten Morgen ließ keine Wünsche offen, egal ob süß, deftig oder Katermäßig. Nach der Stärkung sind wir zur Fulda gewandert. Dort erwartete uns ein Floß. Trotz des diesigen Wetters haben wir die Floßfahrt genossen. Es ging auf der Fulda zum Wehr und der Schleuse und zurück zum Anleger. Nach 40 Minuten waren wir an Land und sind zum Hotel gegangen. Aber das Wandern ging weiter. Nachdem alle Gäste die Floßfahrt hinter sich hatten, stand der Ausflug auf die Alm an. Der Weg war etwas anstrengend, der Blick über Rotenburg aber um so schöner. Auf der Alm erwartete uns ein Imbiss in Form von Bratwurst und Steaks mit Salaten und Getränken. So gut gestärkt konnten wir den „Abstieg“ in Angriff nehmen. Danach sind wir noch durch die Altstadt gebummelt. Abends im Hotel gab es ein Spezialitätenbuffet und anschließend Tanz mit Liveband oder Partymusik mit DJ in der Disco. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück wurden die Koffer gepackt und im Hotel abgestellt. Nach der Abschiedsparty sind wir wieder Richtung Alm gewandert. Dort lag das Göbel Hotel mit Felsenbad, das wir ausgiebig genutzt haben. Ausgeruht ging es auf die Suche nach einem Restaurant. Auf dem Marktplatz gegenüber dem Rathaus sind wir fündig geworden. Gut gestärkt wollten wir gegen 18.00 Uhr in den Zug nach Kassel einsteigen. Leider hatte der Zug Verspätung. So mussten wir auf dem Bahnhof in Kassel einen Spurt hinlegen, um den Anschlusszug nach Göttingen zu bekommen. Aber auch der Zug hatte es nicht eilig. Von Göttingen aus ging es gemütlich Richtung Northeim. Dort wurden wir alle sehnsüchtig erwartet. Das Wochenende hat dieses Jahr Marita geplant. Danke für die schönen Tage.

Der diesjährige Klönabend begann um 14.30 Uhr mit Bosseln. Am Start waren rd. 18 Teilnehmer, aufgeteilt in zwei Gruppen. Nach dem Beladen des Bollerwagens mit Heißgetränken ging es los in Richtung Straußenfarm, dann durch die Gillersheimer Feldmark. Kurz vor dem Dunkelwerden sind wir wieder am Sporthaus angekommen, gewonnen haben alle. Um 19.00 Uhr begann der Abend mit einem tollen Essen. Die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften im Damen Doppel - Sieger Anja Bethe und Sabine Effler - hat Wolfgang Ballay vorgenommen. Da Wolfgang Ballay Sieger bei den Herren war, wurde die Siegerehrung vom Sportwart Andreas Brandt vorgenommen. Herzlichen Glückwunsch. Die Spieler des Vereins konnten den Rhumepokal erfolgreich verteidigen. Insgesamt haben wir den Pokal dreimal gewonnen, sodass der Pokal im Besitz der Tennisabteilung übergeht. Für das nächste Jahr muss der Verein einen neuen Pokal stiften.

Ein besonderes Ereignis stand noch bevor. Dieses Jahr wurden zum ersten Mal die Mannschaft Damen 30 als Erstplatzierte in der Bezirksklasse 3 und die Herrenmannschaft in der Kreisliga 5 für ihre Erfolge geehrt. Die Gemeinde Katlenburg-Lindau hatte zur Sportlerehrung nach Elvershausen eingeladen. In der Mehrzweckhalle wurde den Gästen ein ansprechendes Rahmenprogramm geboten. Auf diese Auszeichnung ist der Verein sehr stolz. Aufgrund dieser sportlichen Erfolge und den Aktivitäten aller Mitglieder freuen wir uns auf die Saison 2012 mit neuen Herausforderungen. Alle Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Vorstand wünscht allen Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Renate Olzhausen, Schriftwart

top