Auswärtssieg im Spitzenspiel

HSG Plesse-Hardenberg – HSG Rhumetal männliche B-Jugend 24:30 (10:14)

HSG Rhumetal: Marek Rohde, Theo Preußner; Tizian Utermöller, Jan Friedrichs 8, Hendrik Heise, Marcio Mißling, Nils Krüger 2, Jan Stanischewski 6, Lennox Funke 1, Timo Isermann 1, David Linnemann 6, Louis Geisler 4, Falk Tschernich 2

Die ersten 15 Minute in diesem Spitzenspiel in dem der 3. auf den 2. traf verliefen sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so stand es nach 15 Minuten 7:7. Gestützt auf unseren jetzt besser werdenden Torwart Marek „Panther“ Rohde, konnten wir uns jetzt etwas absetzen, da der an diesem Tag sehr stark aufspielende David Linnemann seine Lücken im Angriff gut nutzte und die sich bietenden Chancen auch sicher verwandelte. Falk Tschernich war es vorbehalten mit seinem Treffer den Halbzeitstand von 10:14 herzustellen. Leider kamen wir etwas verschlafen aus der Kabineund die Heimsieben wollte sich noch nicht geschlagen geben. Plesse verkürzten nicht nur, sondern ging sogar mit 16:15 in Führung. Jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Doch die Rhumetaler Jungs behielten kühlen Kopf. Der an diesem Tag ebenfalls stark aufspielende Jan Stanischewski erzielte den Ausgleich zum 22:22. Theo Preußner mittlerweile für den etwas müde werdenden Panther zwischen die Pfosten gerückt, parierte einige Male sehr gut. Im Angriff erwies sich der Schachzug Jan Friedrichs an den Kreis zu stellen, als richtige Maßnahme. Jan war von seinen Gegenspielern nicht zu halten und erzielte in der Schlussphase drei Treffer. So konnten wir uns noch klar vom Gegner absetzen, bei dem ein wenig die Kräfte ausgingen. Den Schlusspunkt setzte David Linnemann mit seinem sechsten Treffer an diesem Tag. So hallte es „Auswärtssieg, Auswärtssieg“ an diesem Nachmittag durch die Halle am Wurzelbruchweg.

Sascha Friedrichs